Radabsorber

Lärm reduzieren - Komfort steigern


Lärmschutz direkt am Rad

Bei Eisenbahnen wird der hörbare Schall fast allein von den Rädern und der Schiene abgestrahlt. Die Räder schwingen dabei in ihren jeweiligen Resonanzfrequenzen. Daher sind die Schrey & Veit Radschallabsorber VICON RASA an den Radflächen montiert, an denen die größten Bewegungen auftreten. So kann schon die Entstehung des Schalls, direkt an der Quelle, spürbar reduziert werden.

So funktionierts

Die Radschallabsorber VICON RASA bestehen aus einer abgestimmten Kombination aus Metall- und Elastomerplatten. So wird eine Gegenkraft zur Rad-Schwingung erzeugt, die Schwingungsenergie wird in thermische Energie gewandelt. Durch die geringen Energiemengen wird das Rad dabei praktisch nicht erwärmt. Die Radschallabsorber reduzieren Roll- und Quietschgeräusche nachhaltig und sorgen für eine gleichbleibend hohe Schallreduktion über die gesamte Rad-Lebensdauer.

Kurvenquietschen bei Straßenbahnen

Zahlreiche Schallmessungen haben den Nutzen der Radschallabsorber VICON RASA nachgewiesen. Die Messergebnisse einer Anwendung gegen Straßenbahn-Kurvengeräusche in Amsterdam zeigt das folgende Diagramm. Im Vergleich mit dem „quietschenden“ Fahrzeug ohne Absorber (rot) treten bei dem Fahrzeug mit Schrey & Veit Radschallabsorbern VICON RASA (grün) keine ‚Spitzen‘ mehr auf: Das Kurvenquietschen ist abgestellt. Ein alternativer, nicht speziell abgestimmter Radschallabsorber (blau) hat nur eine wesentlich geringere Wirkung.

Dieser Effekt wurde bei zahlreichen weiteren Messungen bestätigt. Das schrille Kurvenquietschen entfällt und die Straßenbahn ist in Kurven akustisch vergleichbar mit der Fahrt auf gerader Strecke. Eine große Entlastung für Menschen und Umwelt.

Abseits der Zahlen und Diagramme wird die Wirkung durch den Videoclip gut nachvollziehbar.

Rollgeräusch bei Straßen- und Vollbahnen

Auch auf grader Strecke ist für die Anwohner und Fahrgäste ein geringes Rollgeräusch gefragt. Mit Schrey & Veit Radschallabsorbern VICON RASA wird die Schallabstrahlung des Rades maximal reduziert. Die Fahrzeugart ist dabei nicht wichtig – so sind bei Vollbahnen schon Lokomotiven, Güter- und Personenwagen ebenso wie Straßen-, Stadt- und Bergbahnen verbessert worden. Abhängig von den Betriebs- und Gleisbedingungen erreichen die Schallreduktionen Werte von bis zu 6 dB.

Jeder Absorber passend zum Rad

Die Abstimmung der Schrey & Veit Radschallabsorber VICON RASA erfolgt über Messungen am jeweiligen Rad. Diese werden vorzugsweise im eigenen Labor, alternativ aber auch beim Kunden durchgeführt. Durch eine Modalanalyse lassen sich die Veränderung der Schwingungsamplituden und damit die Wirkung des Absorbers bestimmen. Ist das Fahrzeug bereits in Betrieb gewesen, sind Luftschallmessungen eine wichtige Hilfe um die störenden Frequenzbereiche einzugrenzen.

Der Schrey & Veit Radschallabsorber VICON RASA steht in verschiedene Bauformen zur Verfügung. Sie können radial oder axial am Rad montiert werden – entweder direkt am Rad oder auf Trägern, die im Rad verspannten werden.

Alle Befestigungsarten garantieren eine maximale Sicherheit. Werden Nachweise zur mechanischen oder thermischen Belastung verlangt, stehen wir für ein gemeinsames Vorgehen gerne zur Verfügung.

Hitzebeständige Radschallabsorber VICON RASA für klotzgebremste Güterwagenräder

Im Rahmen der Forschungsprojekte „LZarG – Leiser Zug auf realem Gleis“ und „Forschungsprojekt Eisenbahnlärm“, unterstützt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (Deutschland) bzw. das Bundesamt für Umwelt (Schweiz), wurden extrem hitzebeständige Absorber für klotzgebremste Güterwagenräder entwickelt. Sie werden auf einer Radbauform des Kooperationspartner GHH Radsatz montiert – diese ist zu den meisten europäischen Drehgestellbauarten kompatibel. Inzwischen sind sie vollständig zugelassen und haben sich in mehrjährigen, internationalen Betriebsversuchen bewährt. Messergebnisse nach DIN EN ISO 3095, und somit vergleichbar nach TSI Noise, sind im Diagramm dargestellt.

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.